Heimatkiosk.

Toskana des Ostens

Deutsche Bahn - Naumburg

46 Meter lang, dunkel, beschmiert und etwas unbeliebt. So zeigte sich die Gleisunterführung am Auenblick in Naumburg. Umso dringender war ein lichtes und einladendes Designkonzept, das auch die touristische Seite der Lage hervorhebt: unweit der Toskana des Ostens.
Unter hellblauem Himmel und in frischen Grüntönen zeigt sich jetzt die fast italienische Landschaft rund um Naumburg. Darin eingebettet die Haltepunkte der Zugstrecken und regionale Highlights, die zu Fuß, per Rad oder auf der Saale erobert werden können.
In einer Mischung aus aufwendiger Schablonentechnik, Beamerprojektion und modernen kalligrafischen Ergänzungen entstand so ein Statement-Graffiti, das Vandalismus vorbeugen kann.

 

Auftraggeber: Deutsche Bahn; Steffen Wieczorek (Projektleitung)
Umsetzungsdauer: 6 Wochen
Unterstützung: Steven Mietschke (Streicharbeiten), Stefan Schwabe (Putzarbeiten), Michael Drosdek (Umsetzung Uta & Eckard), Thomas Helm (Eddinghilfe), Jessica & Tom (Eddinghilfe), Text&Tulip (Illustration)